Klogeflüster

IMG-20151129-WA0001
Bild von Mia Gideon

Kürzlich auf dem Klo holte mich eine Erkenntnis ein. Ihr kennt die Menschen die unheimlich gerne Postkarten mit klugen Sprüchen und Weisheiten aufhängen und man muss sie natürlich alle lesen, um der Zwangsneurose nachzukommen. Und zu guter letzt verlässt man das stille Örtchen erleichtert und ein Stückchen klüger als zuvor und wird gefragt ob man nicht daheim kacken gehen könne.

Zurück zur Erkenntnis. Von einer dieser Postkarten sprach Konfuzius zu mir „Erzähle mir die Vergangenheit, und ich werde die Zukunft erkennen“.  Erste Reaktion – hysterisches Kichern. Vergangenheit erzählen, am besten noch alles, da kann ich einpacken und selbst meine Zukunft erkennen. Grabinschrift: Forever alone aber gelebt.

Zweite Reaktion – Denken und Verstehen. Nach kurzem Überlegen zum Entschluss gekommen, dass man alles optimieren kann. Geht ja hier auch bis auf 28470174935 grobe Schnitzerchen nur um’s Feintuning der eigenen Person. Da Vorsätze stinken, nenne ich es lieber Motto, gute Idee oder Testlauf. ‚Sei die beste Version deiner selbst‘ ist also meine Mission possible. Manche Menschen machen das einfach so ohne Plan. Immer. Von Geburt an. Klappt auch ohne weitere Anstrengung oder es sieht eben einfach nur so aus.

Wie dem auch sei. Blicke ich auf das vergangene Jahr zurück möchte ich an einigen Stellen gerne direkt wieder wegblicken, für immer vergessen oder mich einfach ein wenig schämen. Mit einer guten Version meiner selbst hatte das häufig recht wenig zu tun. Und rückblickend muss ich nicht wirklich tief in mich gehen, um zu verstehen was schief gelaufen war. Es wird Zeit Abstand von den Menschen zu nehmen, die einen nicht bereichern, die sich selbst im Weg stehen und lieber nehmen statt zu geben. Die Rastlosen, deren Sog man sich entziehen muss. Es ist doch die Beständigkeit die inneren Frieden schafft und Platz sich selbst zu hören. Und diese Menschen gibt es schon. Laut der Jacobs-Studie treffen wir unsere wichtigsten Menschen bereits in der Jugend und diese Freundschaften sind oft für’s Leben.

Vergangenheit hin, Zukunft her – am Ende ist doch immer der Weg das Ziel. Ich für meinen Teil möchte nächstes Jahr zurückblicken und wissen, dass meine Schritte wohl gewählt waren und es keinen Grund gibt zu bereuen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s