2016 – mal hell, mal dunkel

Ein wenig spät aber von Herzen: Ich wünsche euch allen eine frohes und gesundes Neues Jahr, viel Sonne im Herzen und Musik im Gemüt, auf das ihr die Luft nach oben nutzt und bei euren Höhenflügen nicht stürzt. Liebe, Luft und Sternenstaub, eben all das, was das Leben lebeneswert macht und die Seele lachen lässt.

Nach einem kleinen Päuschen zwischen den Jahren kommt hier mein Lebenszeichen. Halleluja, 2016 hat mir in seinen Endzügen einfach nichts mehr entlocken können, außer dann und wann das blanke Entsetzen, wie man kurz vor Schluss nochmal so reinscheißen kann. Entschuldigt die Ausdrucksart an dieser Stelle, aber es bleibt einem ja einfach nichts erspart. Keiner von uns hat geweint, als 2016 von uns ging, hat es uns doch selbst soviel genommen. Seien es geliebte Menschen, geschätzte Musiker, Kraft, Entschlossenheit, Gesundheit, einen klaren Kopf oder einfach das, was uns so lieb war. Was geblieben ist, wollte und sollte bleiben. Danke für euch wunderbare Menschen, die ihr immer für mich da seid. Euch gehört mein Herz und meine tiefe Dankbarkeit. Tja und die Liebe, ist eben die Liebe. Und ich bin unendlich dankbar, dass sie mich 2016 wiedergefunden hat, dass ich sie erleben durfte und keinen Moment an ihr gezweifelt habe. Sie hat mich spüren lassen, dass ich noch lebe, mit allem was eben dazugehört. Mal hell, mal dunkel aber immer ungetrübt.

In diesem Sinne – hallo 2017, lass‘ die Sonne rein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s