Auf ein neues Glück!

Die letzten turbulenten Wochen laufen nun gemächlich aus und man spürt klar und deutlich den Aufwind. Dass die letzten Tage mal einfach nichts passiert ist, was einen monumental aus der Lebensbahn wirft, ist mir persönlich ein inneres Fest. Eine Woche voller schöner Momente legt den Grundstein für kommende sonnige Wochen und macht Lust auf mehr.

Und nicht nur das – ich habe tatsächlich etwas wiedergefunden, was ich seit langer Zeit vermisst habe. Ein wesentliches Stückchen meiner selbst, dass mir vor einigen Jahren flöten ging. Man weiß nicht warum, man weiß nicht wohin, vor allem aber weiß man nicht so recht, was genau es denn war. Bis es wieder da ist. Es gehört in die Kiste auf der laut und deutlich NEIN steht. Wie oft machen wir Dinge mit, die wir uns eigentlich ganz anders vorgestellt haben, nur weil wir nicht im Stande sind nein zu sagen? Ich zumindest mache das viel zu oft. Manchmal will man einer sinnlosen Diskussion aus dem Weg gehen, manchmal fehlt die Kraft oder die Diplomatie oder aber man kann vorher nicht absehen, dass man völlig kopflos in den nächsten Blödsinn rennt. Ich glaube, dass man sich das selbst schuldig ist, reden wir von Selbstwert und Selbstachtung. Keiner will sich unter Wert verhökern und sich verheizen lassen, ganz egal in welcher Beziehung. Und so komme ich für mich zu dem Punkt, dass wir nur dann untergehen, wenn wir anderen Menschen die Zügel, und damit die Macht überlassen, weil wir nicht in der Lage sind zu sagen was wir uns wünschen oder was wir nicht wünschen. Denn in erster Linie geht es ja wohl darum uns selbst glücklich zu machen, das zumindest halte ich für sinnvoll. Denn dann ist es viel einfacher andere Menschen mit glücklich zu machen. Und siehe da – Glück kann durchaus verdoppelt werden, wenn man es in sich hat und teilt.

In diesen Tagen wurden maßgebliche Entscheidungen getroffen, Prüfungen bestanden, neue Lebensabschnitte eingeläutet und Basislager aufgebaut. Denn nichts ist in Stein gemeißelt, solange wir nicht vergessen, dass wir ganz alleine entscheiden, in welche Richtung die Reise gehen soll.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s