Lieben und lieben lassen

12028932_506591819509666_466749645_n

Man liebt, weil man liebt. Dafür gibt es keinen Grund.“ (Paolo Coelho)

Das haben wir jetzt auch rausgefunden. Haben lange nachgedacht und alles was dabei rauskam war eine nette Sammlung positiver Eigenschaften eines Menschen, die auf jeden Zweiten passen könnten. Und trotzdem möchte man nicht mit jedem Zweiten sein Leben teilen. Komisch, oder?

Genauso komisch, wie die ehemalige Freundin des Neuen kennenzulernen und so gar nicht zu verstehen wie das jemals passen konnte, wo sie doch so gar nicht ist wie man selbst. Oder so komisch, wie Liebe einfach ins Nirvana verpuffen kann. Urplötzlich. Wie sie kam war sie weg. Also haben wir uns überlegt, wenn etwas so komplex ist, dass man es unmöglich auch nur im Ansatz verstehen kann, dann muss es eben einfach einfacher sein. Zwei Menschen haben im selben Moment das gleiche Gefühl, die gleiche Idee, die gleiche Stärke der Zuneigung füreinander. So will es der Zufall, der die Wege der beiden kreuzen lässt. Es sei denn man parshiped, dann war es wohl tatsächlich geplant. Und dann ist es ein bisschen wie besoffen sein. Ein leicht flaues Gefühl in der Magegengend, man torkelt dümmlich lächelnd durch die Welt und ansonsten ist auch alles paletti. Sorgen? Iwo. So einfach ist das mit der Liebe. Zumindest anfänglich.

Je nach Intensität, Mischverhältnis und Konsum wacht man auf und fühlt sich wie vom Panzer überrollt. Kennen wir alle. Das is dann meistens das Ende. Bis zum nächsten Rausch. Ihr wisst was ich meine. Kann aber auch gut ausgehen und man wacht ganz schmerzbefreit auf und hatte tatsächlich einen schönen Abend, an den man sich noch erinnern kann und das gerne auch tut.

Alles was zwischen dem ersten Bier und dem Aufwachen passiert liegt in unserer Hand, was der andere macht können wir allerdings nicht steuern. Im Optimalfall geht es beiden genau gleich. Feiern und feiern lassen. Denn, wer zuviel nachdenkt, bekommt früher oder später mit Sicherheit Kopfschmerzen, bierfrei und lieblos.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s